Content
2 Min

Content Marketing – wichtig für SEO

Bevor man über die Bedeutung von Content Marketing für SEO spricht, sollte man den Begriff SEO definieren. Der Begriff kommt aus dem Englischen und meint Search Engine Optimization. Platt gesagt, wie schaffe ich es mit meinem Webangebot möglichst weit vorne in den Ergebnissen Suchmaschinen zu landen, in Deutschland vor allem beim amerikanischen Anbieter „google“. Denn „google“ besitzt in Deutschland einen Marktanteil von über 90 Prozent. Auch die „T-Online Suche“ orientiert sich an den Suchergebnissen von „google“. Das bedeutet zum einen, ich muss verstehen, wie die Suchmaschinen funktionieren und zum anderen muss mein Webangebot so strukturiert sein, wie die Suchmaschinen es lieben und mein Angebot als relevant und wichtig für Menschen die einen bestimmten Suchbegriffen eingeben, erachten.

Nehmen wir ein einfaches Beispiel: Jemand sucht nach dem Begriff „Vogelfutter“. Dieser ist auf meinem Webangebot aber nicht aufgeführt. Also würde es wenig Sinn machen, dass die Suchmaschine meine Website in den Ergebnissen listet. Tut sie dann auch nicht. Drehen wir den Fall um: Ich beschäftige mich mit „Vogelfutter“, habe aber diesen Begriff nicht ein einziges Mal auf meiner Seite in Textform hinterlegt, sondern immer nur in Bildern und Grafiken eingebunden. Diese kann die Suchmaschine nicht auslesen, sondern nur Text auf der Website. Auch dann würde ich nicht gelistet. Dieses Procedere ist den meisten Unternehmen mittlerweile geläufig und daher sind auch meine Konkurrenten so schlau und liefern entsprechende Inhalte aus.

Guter Content verbessert das Ranking in den Suchmaschinen

Das es wichtig ist, Qualität zu liefern, haben wir im ersten Teil des Artikels über Content Marketing schon ausführlich beschrieben. [Zum ersten Teil Content Marketing]. Habe ich gute und immer neue Artikel, die auch up to date sein müssen, stellen dies auch die Suchmaschinen fest. Es reicht, bleiben wir bei unserem Beispiel „Vogelfutter“ also nicht aus, einmal einen allgemeinen Artikel zu verfassen, sondern ich muss mich immer wieder dem Thema stellen und der Begriff muss immer wieder vorkommen. Ganz wichtig dabei: Der Inhalt muss jedes Mal neu und besonders sein, sonst merkt die Suchmaschine, auf dieser Seite gibt es nur Duplicate Content. Also kopierten Inhalt und das bestrafen Suchmaschinen. Aber nicht nur wegen der Suchmaschinen sollte man generell auf kopierte Inhalte verzichten, sondern auch wegen des Urheberrechtes.

Wenn ich guten und aktuellen Content auf meiner Website oder meinem Blog habe, stellt dies die Suchmaschine fest und sie crawlt entsprechend oft meine Seite. Damit rutsche ich automatisch auch in den Suchergebnissen nach oben, weil ich ja aktuelle, informative und relevante Inhalte auf meiner Seite anbiete. Je weiter oben ich aber bei den Suchmaschinen gelistet bin, desto mehr Besucher kommen auf meine Website. Denn bei den meisten Websites kommen rund 80 Prozent des Traffics über Suchmaschinen. Die Besucher finden meine Inhalte relevant, teilen diese wiederum auf ihren Seiten und verlinken meine Seite. Mit der Verlinkung empfehlen sie meine Seite und meine Inhalte. Nicht die Technik. Auch diese Empfehlungen wirken sich positiv auf die Platzierung und damit meine SEO-Bemühungen aus.

Der Schlüssel zum Erfolg im Netz ist also guter Content. Und bemühen wir noch einmal das Beispiel Vogelfutter. Ist mein Meisenknödel mit leckeren Zutaten gemacht, habe ich mehr Meisen, als der Nachbar im Garten und kann mich an ihnen erfreuen. Und hier ist dann die digitale Welt doch ziemlich ähnlich zur analogen.

Mehr zum Thema Content Marketing

Content Marketing definiert

Wichtig fürs Content Marketing: Die richtigen „Tags“ setzen

Foto: Tatiana Katsai / shutterstock.com

 
Content