Design
< 1 Min

Kreative Arbeit

„Weniger ein Ressourcenproblem, sondern ein Problem der falschen ‚Membran’“ hat Julia Danner in der Kreativbranche festgestellt. Kreative und Arbeitgeber fänden einfach nicht zueinander. Im Interview mit der Page benennt die ehemalige Personalberaterin dieses Manko als einen wichtigen Grund für die Gründung ihrer Jobvermittlungsplattform On And Offer.

Interessant: Kreative auf Arbeitssuche können sich potenziellen Arbeitgebern anonym präsentieren, allein mit ihren Fähigkeiten. Grund dafür sei laut Danner nicht allein die Sicherheit für Kandidaten, die den Markt sondieren wollen, ohne dass beispielsweise ihr aktueller Arbeitgeber davon erfährt. Grund sei auch die Förderung von Diversität in Unternehmen: „Auftraggeber konzentrieren sich ausschließlich auf das Skillset – Aussehen, Alter, Herkunft, Geschlecht sind erstmal unbekannt. Ich hoffe, dass Arbeitgeber dadurch auch mal Kandidaten in Betracht ziehen, die sie sonst nicht näher angeschaut hätten. Auch wenn sie sie am Ende nicht einstellen, kann man damit immerhin einen Aha-Effekt erzeugen. Das ist der erste Schritt hin zu diverseren Teams.“

Foto: Tim Gouw/Unsplash

 
Design