DigitalMedien
< 1 Min

Wenn’s eilt

Facebook stellt News Publishern nun auch in Deutschland und weiteren Ländern das Produkt „Eilmeldungen“ zur Verfügung. Von der Möglichkeit, besonders wichtige „Breaking News“ als hochaktuelle Beiträge im Newsfeed zu sehen, konnten bislang nur Facebook-User in den USA und Kanada profitieren. Joey Rhyu, Produktmanager des Unternehmens, zur Begründung: „Wir haben festgestellt, dass Menschen aktiver mit Nachrichten interagieren, die als Eilmeldungen markiert sind. Das zeigt uns, dass dieses Produkt ihnen hilft, Nachrichten zu finden, die ihnen wichtig sind.“ (Quelle) Besonders gefragt sind wohl vor allem News zu Politik, Verbrechen, Katastrophen und Wirtschaft. Die Möglichkeit, Eilmeldungen zu posten, besteht auch über Drittanbieter-Plattformen wie Social News Desk und SocialFlow – sogar wenn ein Beitrag bereits live ist.

Foto: Elijah O’Donnell/Unsplash

DigitalMedien