Projektmanagement
2 Min

Was exakt ist ein Relaunch?

Bei Website-Projekten stellt sich immer die Frage: Welche Art Projekt ist es eigentlich: Ein Update, z.B ein TYPO3 Update? Ein Launch? Ein Relaunch? Wir fassen es hier zusammen.

Relaunch oder Launch: Einordnung und Abgrenzung

Für einen Relaunch braucht man ein bereits gelaunchtes Produkt (oder eine Website), das optimiert werden soll. Ein Relaunch basiert also immer auf etwas, das es schon gibt – und das im Einsatz ist. Entweder als Website oder als gelistetes Produkt oder oder oder. Und da steckt auch schon die größte Tücke: Bei einem Relaunch gibt es immer einen bestimmten Termin, an dem eine Art Schalter umgelegt wird. Die alte Website geht offline, die gerelaunchte Version geht online. Diesen Druck gibt es beim Launch nicht. Bevor man also ein Web-Projekt startet, muss man sich klar darüber sein, ob es ein Launch oder ein Relaunch ist.

Das ist ein Launch

Der Start für das Projekt ist relativ flexibel und das Projektende muss auch nicht genau definiert sein. Natürlich gibt es bei einem Launch immer Zeitdruck und Kostendruck, aber es gibt nicht den Druck des festen Umschalttermins.

Das ist ein Relaunch

Es gibt beispielsweise eine funktionierende Website. Sie erfüllt elementare Funktionen für das Unternehmen. Denn über die Website kommen Kundenanfragen herein, Kunden verwalten dort vielleicht ihren Vertrag, der Shop bringt Umsatz, Bewerber bewerben sich und vieles mehr. Das heißt: Die aktuellen Prozesse müssen laufen, und erst an einem Stichtag wird von der alten Version auf die neue Version umgeschaltet. Je größer das Projekt ist, desto größer sind auch die Gefahren. Jeder, der bereits einen großen Relaunch mit herkömmlichen Methoden mitgemacht hat, kann mit Sicherheit Horrorgeschichten erzählen.

DOCH DAS IST ALLES VERMEIDBAR: Wenn man den Relaunch richtig angeht.

Welche Ziele hat ein Relaunch?

Diese große Frage wird in Unternehmen nicht immer sorgfältig beantwortet. Die Aufgabe ist auch schwer. Denn für jeden Relaunch gibt es einen Mix an Zielen mit unterschiedlichen Prioritäten. Diese werden jedoch selten klar im Unternehmen ausgesprochen, da jede Abteilung naturgemäß eigene Prioritäten hat. Ein von Entscheidern und internen Stakeholdern abgesegnetes Set an priorisierten Zielen ist extrem sinnvoll, bevor das Projekt in die falsche Richtung rennt.

Relaunch-Tipp: Relaunch-Ziele vor Projektstart und Agentur-Auswahl festzurren!

Auf 46 Seiten zum Relaunch-Champion werden: Das Whitepaper

Projektmanagement