DigitalMedien
1 Min

Kein Ende des Content-Booms

Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz investieren jährlich acht Milliarden Euro in Content-Marketing – ein Plus von 17 Prozent im Vergleich zu 2016. Zu diesem Ergebnis kommt die CMF-Basisstudie VI, die das Marktforschungsinstitut SCION im Auftrag des Content Marketing Forum (CMF) umgesetzt hat. „Vom vielfach beschworenen Ende des Content-Booms kann erfreulicherweise keine Rede sein“, erklärt Dr. Andreas Siefke, Erster Vorsitzender des CMF. „Der Paradigmenwechsel im Marketing schreitet unaufhaltsam voran.“

Von den acht Milliarden Euro Gesamtinvestitionen entfallen 4,6 Milliarden Euro auf den Digitalbereich und 3,4 Milliarden Euro auf den Printsektor. Damit sind die Investitionen in digitale Unternehmensmedien um 23 Prozent gestiegen. „Digitale Medien sind der absolute Wachstumstreiber unserer Branche“, so Dr. Andreas Siefke. „Gleichzeitig haben Printmedien als Orientierungs- und Impulsgeber und als Temporegulierer in digitaler Eile weiterhin zentrale Bedeutung.“

Laut der Studie beabsichtigen 72 Prozent der Unternehmen, die Content-Marketing nutzen, Content und Storytelling stärker in aktivierenden, zeitlich begrenzten Kommunikationsprojekten einzusetzen: Content-Marketing-Kampagnen haben Zukunft. Gleichzeitig ist auch die Offenheit für neue Distributionskanäle hoch: Sieben von zehn Entscheidern sind davon überzeugt, dass Unternehmen künftig verstärkt neue Content-Marketing-Formen ausprobieren und mit alternativen Content-Kanälen wie zum Beispiel Smart-Speaker, VR und Bots experimentieren. „Contextual Content, der sich auf neue Art und Weise in unser Alltagsleben integriert, hat großes Potenzial“, so CMF-Vorsitzender Andreas Siefke. „Über Technologien wie Amazon Echo oder GoogleHome entstehen neue Möglichkeiten zur Content-Interaktion.“

Das CMF ist die Interessengemeinschaft der führenden medialen Dienstleister im deutschsprachigen Raum und mit mehr als 100 Mitgliedsunternehmen der größte Verband dieser Mediendisziplin in Europa. Als Branchenverband vertritt das CMF eine Mediensparte, die pro Jahr acht Milliarden Euro umsetzt. Die Mitglieder des Verbandes sind Agenturen, die für ihre Kunden wegweisende Content-Strategien entwerfen und umsetzen und dabei wirksame Inhalte für alle Mediengattungen einschließlich Print, Video, Mobile und Online produzieren.

Die Basisstudie VI kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Bild: Content Marketing Forum

DigitalMedien