DruckMedien
3 Min

Übermittlung und Freigabe von Druckdaten – einfach und sicher

Südseefeeling bei der Datenfreigabe

Das Prinergy InSite Portal – Datenaustausch einfach, sicherer, komfortabler und KNOW!S erklärt, wie es funktioniert.

Chillen in der Südsee und trotzdem die volle Kontrolle über die Printproduktionen in der Heimat behalten? Ein Traum? Nein, Realität. Denn mit dem Datenaustausch zwischen schaffrath medien und kreativen Dienstleistern oder Verlagen über das Prinergy Portal ist dies ganz einfach möglich. Ohne Zusatzprogramme.

Druckdaten sicher an die Druckerei übermitteln
Um ein Druckwerk zu erstellen, benötigt die Druckerei Daten. Dies sind heutzutage für den Druck optimierte PDF-Dateien. Um an die Daten zu gelangen, gibt es viele Wege. Der Austausch kann physisch via USB-Stick oder CD-ROM erfolgen oder mit kostenlosen Werkzeugen wie „WeTransfer“, „Dropbox“ oder mittels FTP-Protokoll über das Netz übertragen werden. Alle diese Übertragungswege funktionieren, haben aber einen Nachteil: Derjenige, der die Daten überträgt, schickt diese wie in ein schwarzes Loch. Er sieht nicht, ob der Datentransfer erfolgreich war, ob die  Daten in Ordnung und komplett angekommen sind. Und genau hier setzen Werkzeuge wie das Prinergy Portal, das schaffrath medien im Einsatz hat, an.

Datenaustausch ganz einfach über Standard-Webbrowser
Um das Tool zu nutzen, brauchen Kunden nur einen Standard-Webbrowser, wie den „Mozilla Firefox“,  „Google Chrome“ oder „Safari“ von Apple, um nur drei Anbieter zu nennen. Die Mitarbeiter von schaffrath medien legen einen Zugang für den Kunden an. Dieser ist mandantenfähig, das heißt, weitere Nutzer können direkt vom Kunden selbst angelegt werden. Wie das geht, erklären die Profis von schaffrath medien: Thomas Kosmann, verantwortlich für den Bereich der Vorstufe, spricht von rund 30 Minuten Zeit, die man am Anfang investieren muss, um sich in dem System zurechtzufinden. Und das kann wirklich jeder, der schon einmal bei Ebay oder Amazon eingekauft hat, so selbsterklärend arbeite das Prinergy Portal, erklärt Kosmann. schaffrath medien bietet eine telefonische Schulung an, bei der einmal das gesamte System durchlaufen wird und es gibt selbsterklärende Handouts.
Datencheck inklusive

Prüfung der Druckdaten auf Ausgaberelevanz
Nach dem Einloggen können Druckwerke angelegt werden. Die PDF-Daten werden dann über den Webbrowser einfach hochgeladen. Und jetzt spielt das System seine volle Stärke aus. Schon beim Hochladen der Daten werden diese geprüft und ein Protokoll wird erstellt. Mit diesem Protokoll weiß der Datenersteller sofort, ob seine Druckdaten druckfähig sind. Geprüft wird unter anderem, ob das Dokument Haarlinien aufweist oder Bilder zu niedrig aufgelöst sind. Sollte ein Bild etwa zu niedrig aufgelöst sein, wird dem Betrachter angezeigt, um welches Bild es sich handelt. Es liegt in seiner Entscheidung, ob er die Meldung ignoriert oder diesen Datensatz austauscht. Kosmann spricht hier von einer Prüfung auf Ausgaberelevanz, da die Daten sofort „on the fly“ gerippt werden.

Überdrucken wird dargestellt
Das Werkzeug bietet aber für den Kunden noch weitere Vorteile: Es zeigt die Seiten im Nettoformat, bietet eine Ansicht auf Überdrucken, also: sind die Schwarzwerte richtig eingestellt? Die einzelnen Farbauszüge können kontrolliert werden, um nur einige Features zu nennen. Nach den technischen Prüfungen werden die Seiten und der gesamte Druckbogen online freigegeben. Diese Freiheit im Administrieren meiner Druckdaten ermöglicht eine ganz neue Form der Zusammenarbeit, da Entscheidungsprozesse im Prinergy Portal transparent werden. Hat die Agentur die finalen Daten hochgeladen, können beide parallel kontrollieren und etwa der Verlag, ganz gleich von welchem Ort der Welt aus, die Daten druckfrei geben. Und von dort geht es dann direkt auf die großen Rotationsmaschinen bei schaffrath medien.

Austausch von Datensätzen problemlos möglich
Datensätze, die nicht korrekt sind, können problemlos ausgetauscht werden. Denn erst wenn der Kunde die Daten freigegeben hat, wird die Druckplatte erzeugt. Durch die Nutzung des Prinergy Portals gewinnt der Kunde so nicht nur mehr Sicherheit, sondern in den letzten, zeitkritischen Momenten auch mehr Handlungsspielraum. Und so können Druckwerke in Zukunft auch aus der Südsee freigegeben werden. Die Voraussetzung ist nur, dass es dort eine Internetverbindung neben dem Liegestuhl und dem erfrischenden alkoholfreien Cocktail gibt.

 
Thomas Kosman
02831.925-232
Thomas.Kosman@schaffrath.de

— — —
Foto: Kris Tan/shutterstock.com

DruckMedien