Branche
2 Min

Mehr Porto und längere Laufzeit für Postvertriebsstücke

Der Versand von Magazinen wird teurer. Die Deutsche Post wird die Bedingungen und Preise für den Versand von Zeitschriften und Zeitungen (Postvertriebsstücke und Pressesendungen) zum 1. Januar 2021 spürbar verändern. Wir fassen die Anpassungen kurz zusammen und erklären, was das für Sie bedeutet.

Auf publizierende Unternehmen kommen 2021 in Bezug auf den Postversand einige Veränderungen zu. Dabei geht es nicht nur um höhere Kosten, sondern um neue Rahmenbedingungen, die Vorbereitung und strategische Entscheidungen erfordern.

Die Neuerungen für Postvertriebsstücke und Pressesendungen

Folgende Änderungen stehen zum 1.1.2021 an:

  • Der Listenpreis für Postvertriebsstücke und Pressesendungen erhöht sich um 0,9 %.
 Die pauschale Erhöhung gilt für alle Gewichtsstufen.
  • Die Regellaufzeit der Auslieferung erhöht sich auf „bis zu 4 Tage“ (E+4). Garantiert schnellere Laufzeiten (same-day-service und next-day-service) kosten zusätzlich.
  • Die Regeln für automationsfähige Covergestaltung („Kriterienkatalog Presse CoverPlus“) wurden ergänzt. Beispielsweise soll mehr Raum für Adressen die maschinelle Verarbeitung verbessern. Abweichungen kosten ebenfalls zusätzlich. 

Die Post begründet die Anpassungen mit der Umlage von Kostensteigerungen durch Logistik und höhere Tariflöhne bei gleichzeitigem Absatzrückgang. Die Laufzeiten werden der Dialogpost angeglichen, wodurch Einsparungen erzielt werden sollen.

Welche Entscheidungen stehen für Ihre Publikationen an?

Aus den Ankündigungen der Deutschen Post ergeben sich mehrere strategische Fragestellungen, die bedacht werden wollen.

Können und wollen Sie Ihren Produktionsprozess auf die veränderte Regellaufzeit einstellen? Wenn der bisherige Zustellungstag als spätestes Datum gehalten werden soll, dann müssen Sie früher ausliefern – oder alternativ ein höheres Porto bezahlen.
Möchten Sie Ihren Leser*innen zumuten, dass die Zustellung möglicherweise an unterschiedlichen Tagen ausgeführt werden kann? „E+4“ gibt Ihnen weniger Kontrolle über den genauen Zeitpunkt, an dem Ihre Publikation tatsächlich ankommt.
Können und wollen Sie das Cover Ihrer Zeitschrift anpassen, um den neuen Regeln zur Covergestaltung gerecht zu werden?

Schaffrath berät zur Porto-Optimierung

In allen drei Punkten beraten wir Sie gerne: Gemeinsam finden wir Wege, Ihren Workflow zu optimieren und Auslieferungszeiten zu verbessern. Und wir kennen alle Kniffe und Möglichkeiten, um die Gestaltung Ihrer Publikation an das neue Regelwerk anzupassen, ohne zu viele Eingriffe in das existierende Design vornehmen zu müssen.

Sprechen Sie uns gerne an! Per Chat, Telefon (+49 2831/396-0) oder Mail (info(at)schaffrath.de).

Branche