Inspiration
2 Min

Der Inbegriff einer Partnerschaft auf allen Ebenen

Fronz Daten Service erstellt mit 25 Kolleginnen und Kollegen in den Bereichen Layout, Bildbearbeitung, Lektorat und Anzeigenmanagement für Kunden monatlich mehrere Tausend Seiten Zeitschriften, Anzeigen und Kataloge. Besondere Merkmale sind die Druckvorstufe und die Verzahnung mit digitalen Inhalten. 

»Alle, die bei Schaffrath arbeiten, sind meine Kolleg*innen, auch wenn es eigentlich meine Kunden sind.« Dieser Satz von Dominik Allartz bleibt im Gedächtnis und zeigt die wirklich besondere Partnerschaft zwischen Schaffrath und FDS. FDS prepress wurde 1995 von Ursula Fronz gegründet. Dipl.-Ing. Dominik Allartz übernahm 2005 als Gesellschafter die Geschäftsführung in 2. Generation. Seit er denken kann, arbeitet er mit Schaffrath zusammen.

Die räumliche Nähe

Die Besonderheit dieser Partnerschaft lässt sich auch an der räumlichen Nähe zu Schaffrath erkennen, denn FDS sitzt auf dem gleichen Grundstück wie Schaffrath. »Wenn man mal ein Problem hat, geht man kurz rüber und bespricht es.« Das zeigt sich auch in der Arbeit. Gemeinsame Schulungen und Seminare der Mitarbeiter, Aufbau eines gemeinsamen Vertriebes und Austausch über neue Geschäftsideen sind nur ein paar Beispiele für die enge Partnerschaft untereinander.

Die Erfolgsformel

Durch die jahrelange Zusammenarbeit ist ein Grundvertrauen entstanden geprägt durch ein ehrliches Miteinander. Die Mitarbeiter kennen sich und man weiß, welche Stärken und Schwächen man hat. Schaffrath und FDS brennen für ihren Job und so entsteht ein gemeinsames Wir-Gefühl, was viel mehr ist als eine bloße Kooperation.

Bei uns zählt der Mensch

Die Fluktuation ist gering beim Familienunternehmen FDS. Einige Mitarbeitende arbeiten schon seit der Gründung im Unternehmen. Woran das liegt? Bei FDS steht der Mensch im Vordergrund. Fachlich kann jeder dazulernen, aber das Teamgefühl und die Zusammenarbeit untereinander müssen passen. »Wir verbringen hier mehr Zeit als zu Hause, deswegen ist mir der persönliche Umgang ganz wichtig«, erwähnte Dominik Allartz im Rahmen des Gespräches.

Eine echt hilfreiche Partnerschaft

Und übrigens: Zum Ende hin, mussten wir das Gespräch etwas frühzeitig beenden. Warum? Herr Allartz half bei einem Bewerbungsgespräch im Vertrieb bei Schaffrath und spielte einen potenziellen Kunden, den der Bewerber überzeugen musste. Wenn das kein Zeichen für eine echt gute Partnerschaft ist.

Inspiration