KNOW!S 02-2019

Prozessdienstleister mit System Fragt man Maja Müller, wie sich die schaffrath medien in den letzten Jahren entwickelt hätten, ist schnell die Rede vom veränderten Fokus: „Wir haben unsere Kunden zwar immer schon beraten, ihnen Software als Dienstleistung angeboten, ihre Prozesse analysiert und ihnen bei der Optimierung geholfen“, erklärt die bei den Schaffrath DigitalMedien tätige Beraterin. „Aber erst in den letzten Jahren haben wir diese Kompetenzen wieder verstärkt in den Fokus gerückt.“ Die Kunden, von denen Müller spricht, sind überwie- gend größere Verlage und Unternehmen mit regelmäßi- gen Fach- und Kundenpublikationen — Print und online. „Prozesse identifizieren und den Workflow unserer Kunden verschlanken“, beschreibt Beraterin Maja Müller ihre Arbeit. Deren Produktion ist mit einer Kette von Prozessen verbun- den, die in den letzten Jahren aufgrund der Digitalisierung und der veränderten Mediennutzung komplexer geworden ist. Hier helfen die schaffrath medien mit Analyse und Bera­ tung sowie der anschließenden Implementierung passen- der Software und deren Betreuung. Maja Müller erläutert die Dienstleistung am Beispiel des Redaktionssystems: Früher arbeiteten Redaktionen nach dem Copy-and-paste- Prinzip — ein Artikel wurde für die Print-Verwertung in einem System erfasst und anschließend für die Online-Verwer- tung in ein zweites System kopiert. „Heute soll derselbe Artikel nur einmal erfasst werden — medienneutral“, erklärt Müller, „erst danach geht er in Richtung Web oder Print.“ Das erleichtert dem Redakteur die Arbeit und spart dem Verlag Zeit und Geld — erfordert von ihm aber auch die Bereitschaft, seinen Workflow zu ändern und technisch up to date zu bringen. „Das ist manchmal ein steiniger Weg“, sagt Maja Müller, „aber aus unserer Sicht ist es der einzig richtige.“ „Kunden schenken uns in dieser Hinsicht eine Menge Vertrauen“, ergänzt Dirk Alten, Geschäftsführer der schaffrath medien. „Schließlich muss alles einmal komplett umgekrempelt werden.“ So können von der Prozessanalyse bis zur Implementierung eines neuen Redaktionssystems schon einmal anderthalb Jahre vergehen — wie beim jüngsten Projekt für eine große Mediengruppe aus der Pharmazie-Branche. „Der Verlag hat sich für WoodWing entschieden“, freut sich Dirk Alten. Schaffraths neuer Fokus auf Prozessdienstleistungen zeigt sich auch in der Erweiterung des Leistungsange­ bots in Richtung Fulfillment: Seit einem Jahr bietet das Unternehmen einen Komplettservice für Logistik und Ver­ sandabwicklung nicht nur von Printprodukten, sondern aller nicht verderblichen Waren an — kompetente Beratung inklusive. 28 Foto: schaffrath medien Mit Expertise undHerzblut schaffrath medien entwickelt, gestaltet, produziert und monetarisiert Medien — digital und analog. Mit Expertise und Herzblut sorgt man in Geldern für perfekte Printprodukte sowie innovative Konzepte für digitale Medien von App bis Web. Ein Blick auf Gegenwart und Zukunft des Medienunternehmens.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjMxMzg=