Erfolgreiche Teamarbeit mit dem Landwirtschaftsverlag Münster

Der Kunde

Der Landwirtschaftsverlag Münster ist der führende europäische Fachverlag für Agrarmedien mit verlegerischen Aktivitäten in den fünf europäischen Märkten Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen und Großbritannien.

Unternehmensziel: Herausgabe von Medien mit hohem praktischen Nutzwert für Landwirte und Menschen auf dem Lande.

Über 20 Magazine entstehen dort; darunter auch das Publikumsmagazin „Landlust“, das mit einer Abonnentenzahl von 1,1 Millionen Menschen mittlerweile selbst am „Spiegel“ vorbeigezogen ist. Das Fachmagazin „Profi“ gehört mit über 70.000 Abonnenten ebenfalls zu den erfolgreichsten Publikationen der Branche.

Der Landwirtschaftsverlag setzte im Jahr 2012 mit 600 Mitarbeitern rund 88,4 Millionen Euro um.

 
 

Alexander Hornen

02831 925-534
hornen(at)schaffrath-digital.de

Hochwertige Fotos, fachlich ausgefeilte Artikel, ein kompetenter Themenmix und eine unschlagbare Nähe zur Zielgruppe: Alles zusammen verwurzelt das Agrar-Fachmagazin „Profi“ bei Bauern und den Mitarbeitern landwirtschaftlicher Betriebe. Beim Sprung in die Welt der Apps unterstützte Schaffrath DigitalMedien.

Das war Teamwork. Natürlich hatte der hinter dem Magazin „Profi“ stehende Landwirtschaftsverlag Münster selbst bereits Know How aufgebaut. Für den Umfang und die Leistung der digitalen Ausbaustufe gab es bereits ein Pflichtenheft. Bis die Verlagsinhalte jedoch in der gewohnten Qualität im virtuellen Store auftauchen, bis auch alle Abonnenten jeweils passgenau bedient werden konnten, war es dennoch ein weiter Weg, auf dem Schaffrath DigitalMedien den Landwirtschaftsverlag unterstützen konnten.

„Zunächst haben wir sehr genau die gesamte Vorarbeit des Verlags analysiert“, sagt Alexander Hornen, Consultant bei Schaffrath DigitalMedien. Im Grunde war klar: Sowohl in der Apple- als auch in der Android-Welt sollten Nutzer die „Profi“-App kostenlos aus den jeweiligen Stores herunterladen können. Die einzelnen Ausgaben des Monatsmagazins sollten dann im Kiosk des Tablets angezeigt werden.

An dieser Stelle wurde der digitale Vertriebsprozess etwas komplexer: Leser, die eine einzelne Ausgabe wünschen, können diese über den App-Store als Einzelkauf oder In-App-Abo erwerben. Abonnenten, ganz gleich ob für Print- oder elektronisches Abo, wählen sich mit ihren Zugangsdaten ein. Die ihnen zugeordneten Inhalte werden nach erfolgreichem Login von kostenpflichtig auf kostenfrei umgeschaltet oder zum Download bereitgestellt und der Abonnent kann sich ins Lesevergnügen stürzen.

Lösung: Der Entitlement-Server

Technisch löste Schaffrath dies über einen Entitlement-Server für die Adobe Digital Publishing Suite (DPS). Dieser Onlineservice dient der Rechteprüfung. Wer ein Kombi-Abo besitzt und sich mit seinem Nutzernamen oder der Abo-ID anmeldet, bekommt das Magazin „Profi“ so einfach und schnell wie nach Hause geliefert. Wer sich einmalig für eine bestimmte Ausgabe interessiert, muss diese bezahlen. Im Hintergrund gleicht die App die Zugangsdaten mit der Abonnenten-Datenbank ab. Schaffrath hat die Schnittstelle bereit gestellt und den Entitlement-Server entwickelt, der seither im Fünf-Minuten-Takt mit frischen Daten aus den Datenbanken des Landwirtschaftsverlags gefüttert wird.

Auf der Fachmesse Agritechnica in Hannover präsentierte der Landwirtschaftsverlag seine neue App für das Magazin „Profi“. Der Verlag produziert alle Inhalte und das Design. Schaffrath stellte die Lizenz bereit, programmierte den Server, strukturierte das Projekt und brachte die Apps rechtzeitig zum Termin in die jeweiligen Stores. Finale einer Teamarbeit auf hohem Niveau.

Links

> www.entitlement-server.de

> www.profi.de/eMagazin